Gemeinsames Gedenken in Tonnerre

 

Jedes Jahr am letzten Sonntag im August erinnern die Menschen in Tonnerre an die Befreiung ihrer Stadt durch die Alliierten im Zweiten Weltkrieg. Bei der feierlichen Zeremonie legen traditionell auch das Comité de Jumelage Tonnerre und die DFG Montabaur gemeinsam einen Kranz nieder. 

 

 

2018 tat das der DFG-Vorsitzende Günter von Waechter gemeinsam mit der Comité-Präsidentin Danielle Ferrari. 

 

 

Bernard Junot (li.) vom Comité de Jumelage beobachtet die Zeremonie mit einem Bekannten aus Tonnerre, der von den Nazis in ein Konzentrationslager gesperrt wurde und als einziger aus seiner Familie überlebte.