Skip to main content

Deutsch-Französische Gesellschaft
zu Montabaur e.V.

Charles de Gaulle und Konrad Adenauer (1958)
Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 / Ludwig Wegmann / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons

Herzlich Willkommen - Bienvenue !

"Ein gutes Verhältnis zwischen Frankreich und Deutschland ist nach wie vor die Grundlage der europäischen Politik und der europäischen Integration."

Vor dem Bundesparteiausschuß der CDU
am 1.10.1955, st. N., S. 29, ACDP VII-001-020/5.


Die Deutsch-Französische Gesellschaft (DFG) zu Montabaur e.V. wurde im Januar 1970 gegründet. Sie möchte die deutsch-französische Freundschaft in allen Bereichen fördern und vertiefen.
Die ebenfalls im Jahr 1970 geschlossene Städtepartnerschaft zwischen Montabaur und Tonnerre im Burgund (Département Yonne) ist der DFG ein besonderes Anliegen.

Aktuelles

  • „1863 • PARIS • 1874: Revolution in der Kunst - Vom Salon zum Impressionismus

    DFG Montabaur lädt zur Fahrt in das Wallraf-Richartz-Museum in Köln ein. Mit einem Bus der Firma Menges startet am Samstag, dem 23. März 2024 um 8:30 Uhr die DFG von der Montabaurer Kalbswiese zu einem Besuch des Wallraf-Richartz-Museums in Köln. Freuen können sich die Teilnehmer auf das Highlight 2024 des Museums, die Kunstausstellung „1863 • PARIS • 1874: Revolution in der Kunst“. Kaum ein Ort und eine Zeit haben die Kunstgeschichte so beeinflusst wie das Paris von 1874, denn hier fand vor knapp 150 Jahren vom 15. April bis 15. Mai die erste Ausstellung der später weltberühmten Impressionisten wie Degas, Morisot, Monet, Renoir und Sisley statt. Wie es dazu kam, dass sich die Maler*innen jenseits der offiziellen Salon-Ausstellung der Pariser Akademie selbst organisierten, und warum ihre Kunst anfänglich abgelehnt und später weltweit gefeiert wurde, zeigt das Wallraf im Frühjahr 2024. Mit seiner großen Ausstellung „1863 • PARIS • 1874: Revolution in der Kunst - Vom Salon zum Impressionismus" zeichnet das Kölner Museum den spannenden Weg der französischen Malerei nach und präsentiert ein faszinierendes Panorama an Künstlern, Stilrichtungen, Gattungen und Motiven. Darüber hinaus besitzt das Museum eine der wichtigsten Sammlungen mittelalterlicher Malerei weltweit. Stefan Lochners populäre „Mutte...
  • Einladung zu ordentlichen Mitgliederversammlung

  • Ein stimmungsvoller Neujahrsempfang der Deutsch-Französischen Gesellschaft Montabaur

    „Das alte ist vergangen, das neue angefangen. Glück zu, Glück zu, zum neuen Jahr. Das alte lasst uns schließen, das neue freundlich grüßen. …“   Die Stimmung dieses beschwingten, aber auch feierlichen Volksliedes zum Jahreswechsel prägte am 20.01.2024 ab 15h den Neujahrsempfang der Deutsch-Französischen Gesellschaft Montabaur im DLR in Montabaur:  Er begann für rund 90 Gäste bei ihrem Eintritt mit einem Glas Crémant oder Kir Royal zur Begrüßung und der Hintergrundmusik von Yannick Monot, einem französischen Gitarristen und Akkordeonisten, der dabei musikalisch von seinem Partner Manfred Pohlmann unterstützt wurde. Frohe, sicher auch nachdenkliche Wiedersehensgespräche führten die Gäste auf dem Weg zu ihren Sitzplätzen an den Tischen. Bernhard Gressmann, der Vorsitzende der DFG, begrüßte dann in einer Musikpause alle Gäste noch einmal ganz herzlich und stellte das Programm des Nachmittags und Abends vor, sowie Karsten Lucke, ein Mitglied des Europäischen Parlaments, der einen Vortrag über die Deutsch-Französischen Beziehungen hielt.  Karsten Lucke erklärte sie aus seiner Sicht, blickte dabei auch geschichtlich zurück, sprach über die entstandene Freundschaft der beiden Länder in der heutigen Zeit und setzte weiterhin seine Hoffnungen in die gemeinsame, friedliche Zukunft, f...

    Neuigkeiten aus dem WWW

    Sie interessieren sich für die Deutsch-Französische Gesellschaft und möchten gerne mal teilnehmen.