Deutsch-Französische Gesellschaft
zu Montabaur e.V.

Charles de Gaulle und Konrad Adenauer (1958)
Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 / Ludwig Wegmann / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons

Herzlich Willkommen - Bienvenue !

"Ein gutes Verhältnis zwischen Frankreich und Deutschland ist nach wie vor die Grundlage der europäischen Politik und der europäischen Integration."

Vor dem Bundesparteiausschuß der CDU
am 1.10.1955, st. N., S. 29, ACDP VII-001-020/5.


Die Deutsch-Französische Gesellschaft (DFG) zu Montabaur e.V. wurde im Januar 1970 gegründet. Sie möchte die deutsch-französische Freundschaft in allen Bereichen fördern und vertiefen.
Die ebenfalls im Jahr 1970 geschlossene Städtepartnerschaft zwischen Montabaur und Tonnerre im Burgund (Département Yonne) ist der DFG ein besonderes Anliegen.

Aktuelles

  • Die „grüne Revolution“ in Paris.

    Die DFG Montabaur lud zu einem Vortrag über die Verwirklichung umweltfreundlicher Visionen in Paris ein. Einen großartigen und informativen Onlinevortrag über „Die grüne Revolution in Paris“ konnten Frankreichfans auf Einladung der Deutsch-Französischen Gesellschaft zu Montabaur in Zusammenarbeit mit dem Freundschaftskreis Semur - Höhr-Grenzhausen am 25. 05. 21 gemütlich vom heimischen Sofa aus geniessen, während draußen ein ungemütlich kalter und nasser Maiwind blies. Begrüßt wurden Referent und Teilnehmende im Namen der DFG Montabaur von Gudrun Zoll und von Werner Münzel im Namen des FSK Semur. Der Referent Ralf Petersen, seit über 30 Jahren erfolgreich im Bereich Touristik, Fotografie, Motorradtechnik und Sprachvermittlung, zog die Teilnehmenden mit einem reichbebilderten Vortrag in seinen Bann und erweckte den Wunsch, sofort die Koffer zu packen um dieses neue, grüne Paris selbst zu erkunden. Offensichtlich hat sich während der Amtszeiten der beiden letzten Bürgermeister/innen von Paris, Bertrand Delanoë (2001-2014) und Anne Hidalgo (seit 2014) sehr viel in Hinsicht auf ein grünes und verkehrsberuhigtes Paris getan. Das öffentliche Transportwesen, zum Beispiel neue Trambahnlinien, wurden ausgebaut, dafür Autofahrspuren eingeschränkt. Radfahrstreifen, ja ganze Netze davon, wurden...
  • Frühjahrsputz auf dem Burgunder Platz

      Garten- und Reinigungsarbeiten durch den DFG Vorstand   Am Samstag, den 8. Mai trafen sich, natürlich unter Beachtung aller Abstands- und Hygieneregeln, vier Mitglieder des Vorstands der Deutsch-Französischen Gesellschaft zu Montabaur, um wie jedes Jahr den Burgunder Platz im Herzen von Montabaur auf Vordermann zu bringen. Ausgestattet mit diversen Gartenwerkzeugen und Reinigungsmaterial ging es daran, den Platz von Unrat und Unkraut zu befreien. Erfreulicherweise musste wenig Müll eingesammelt werden, vermutlich ein positiver Nebeneffekt der pandemiebedingten Ausgangsbeschränkungen. Und da der Frühling noch keine Fahrt aufgenommen hatte und damit die Vegetation einige Zeit in Rückstand war, kam auch nicht so viel Grünschnitt und Unkraut zusammen, wie dies in vergangenen Jahren schon der Fall war. Daher konnte der Platz von der vier fleißigen Freiwilligen im Laufe eines Vormittags zügig, aber gründlich wieder schön gemacht werden.  Im Anschluss an den erfolgreichen Frühjahrsputz haben sich Rita Krock und Monika Hummelt-Wittke einige Tage später getroffen, um der Anlage durch die Bepflanzung mit mehreren Lavendelsträuchern noch etwas Farbe zu verleihen. Sobald ein paar trockene Tage in Sicht kommen, werden zum Abschluss die beiden Sitzbänke auf dem Burgunder Platz noc...
  • Onlinevortrag: Die "grüne Revolution" in Paris

    Onlinevortrag von Ralf Petersen am 25.05.21 auf der Webseite der Deutsch - Französischen Gesellschaft zu Montaba  Am 25.05.21 ab 18 Uhr bietet die DFG Montabaur auf Ihrer Webseite Ihren Mitgliedern und Frankreichfans einen Onlinevortrag von und mit Ralf Petersen an. Thema des Vortrags ist „Die grüne Revolution in Paris“.Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist erforderlich.Fast unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit hat sich in der französischen Hauptstadt ein bemerkenswerter ökologischer und verkehrspolitischer Wandel vollzogen, der gerade in der aktuellen Debatteum den Umweltschutz und Klimaschutz hochinteressant ist. Die Abkehr vom Individualverkehr besonders vom Auto und die Entwicklung alternativer Transportmöglichkeiten ist dabei nur ein interessanter Aspekt. Genauso wichtig ist die Verbesserungen der Lebensbedingungen der Pariser sowie die Schaffung von „lebenswertem“ Freiraum für die Bewohner der Stadt. Anhand von zahlreichen Beispielen zeigt der reich bebilderte Vortrag diesen Wandel und seine überall sichtbaren Folgen.  Auch die Akteure von Jean Tiberi über Bertrand Delanoë bis zu Anne Hidalgo vor allem aber viele pfiffige Ideen für ein angenehmeres Leben in einer Großstadt werden vorgestellt. Ralf Petersen, Duisburg,  ist Hist...

    Neuigkeiten aus dem WWW

    Sie interessieren sich für die Deutsch-Französische Gesellschaft und möchten gerne mal teilnehmen.

    Deutsch-Französische Gesellschaft
    zu Montabaur e.V.

    Bernhard Gressmann
    Vorderer Rebstock 14d
    56410 Montabaur

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    T: 0152-54823240

    Veranstaltungen:

    Ort: DLR - Montabaur, 
    Bahnhofstr.32
    56410 Montabaur

    Anmeldung bei
    Carole Tursini-Selbach
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    T: 02602-671909

    Deutsch-Französische Gesellschaft zu Montabaur e.V.
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - T: 0152 - 54 82 32 40

    Zum Seitenanfang

    Unterstützt von DH Consulting

    © Deutsch-Französische Gesellschaft zu Montabaur e.V.
    Alle Rechte vorbehalten.